Schüler schauen bei den Römern vorbei

In der Stufe sieben geht es im Fach Geschichte um die Römer. Da liegt ein Besuch des Archäologischen Parks in Xanten nahe, wo die römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana teilweise ausgegraben ist. Kurz vor Weihnachten machten sich die Klassen 7c und 7d per Bahn auf den Weg nach Xanten.

Dort gab es eine Führung, in der die Kinder viel über die Geschichte und Lebenswelt in der antiken Römerstadt erfuhren. In einem anschließenden Workshop schnitten die Schülerinnen und Schüler Gemmen. Das waren kleine Steine, in die die Römer Zeichen, Symbole und Bilder schnitten und von denen auch einige in Xanten gefunden wurden.

Ganz so viel Mühe wie in der Antike mussten sich die Kinder aber nicht machen: Sie frästen ihre Darstellungen mit Hilfe elektrisch betriebener Bohrer in bunte Glassteine.