Willkommen
Schulprofil
Europa an der BKS
Ereignisse 2018/19
Ereignisse 2017/18
Aus dem Schulalltag
Angebote und Aktivitäten
Nachmittagsbetreuung
Schulprogramm
Archiv
Elternhaus und Schule
Schülervertretung
Sponsoren
Impressum, Datenschutz


Ereignisse des Schuljahres 2010/11

 

 

 


Projekttage: wir und unsere europäischen Nachbarn


Während der letzten Schultag wurde in unseren Klassenräumen gewerkelt, gekocht, gebastelt, gespielt und gemalt. Alle beschäftigten sich in irgendeiner Form mit unseren europäischen Nachbarn, einige Gruppen lernten die Länder Italien, England, Schweden oder Frankreich genauer kennen, andere bauten Sehenswürdigkeiten fremder Länder nach, bauten eine Sand- und eine Wasseruhr, kochten russisch oder erstellten ein Modell der Erde im Laufe der verschiedenen Millionen Jahre, Kalender wurden gestaltet, zwei Gruppen begaben sich auf Spurensuche fremder Einflüsse in unserer Stadt und noch viele Dinge mehr. Am letzten Tag konnten wir alle Ergebnisse bewundern und haben dabei auch noch viel gelernt! Außerdem hat es allen viel Spaß gemacht.

weitere Fotos von unseren Projekttagen





Am 25.6. fand der Schnuppertag für unsere neuen 5. Klassen statt





die zukünftige 5A mit ihrer Klassenlehrerin Frau Spata, die zukünftige 5B mit ihrem Klassenlehrer Herrn Reh und die zukünftige 5C mit ihrer Klassenlehrerin Frau Hartmann






Bestenehrung der Europaschulen Essen


Am Dienstag, den 31.05.2011, fand die alljährliche Bestenehrung der Europaschulen Essen statt. In einem Festakt wurden drei Schüler je Schule geehrt. Austragungsort war die Georgschule in Essen-Heisingen, die das Programm gestaltete. Folgende Schüler der Bertha-Krupp-Schule erhielten eine Urkunde für ihr Engagement auf europäischer Ebene: Güllü Kus, Klasse 9c (Spanienaustausch), Anja Fuhrmann, Klasse 10c (Dänemark- und Spanienaustausch) und Alexander Grote-Westrich 8b (Mitgestaltung des Comenius Projekts). Alle drei Schüler sind vor den Sommerferien zu einer Fahrt  nach Bonn eingeladen.





Zweites internationes Comeniustreffen in Serres / Griechenland


Endlich war es so weit: Das zweite Treffen mit unseren Partnern des Comenius Projektes in Serres/Griechenland stand bevor.

Am 11. April gegen 6 Uhr morgens trafen Yeliz, Evangelia, Nicole, Liesa-Marie, Sebastian und Daniel aus der 8a,8b und 8c und Felix und Simon aus der 9a am Düsseldorfer Flughafen ein. Als Lehrer waren Frau Rasche, Frau Schuster sowie Herr Wellpoth mit von der Partie. Nach einem Umstieg in Stuttgart landeten wir gegen Mittag in Thessaloniki. Dort trafen wir bereits auf die spanischen und italienischen Schüler.

In Serres angekommen wurden wir herzlichst empfangen. In den folgenden 5 Tagen besuchten wir verschiedene, interessante Orte, wie Ausgrabungsstätten in Amfipolis und Filippi, den Kerkinisee, eine Tropfsteinhöhle und Thessaloniki. Ein Besuch beim Bürgermeister, der im griechischen Fernsehen übertragen wurde, war auch inklusive. Außerdem lernten wir einiges über den Alltag der Schüler und wurden in einige Traditionen der anderen Partnerländer eingeweiht.

Leider verging diese einzigartige Woche wie im Flug und am Flughafen floss die eine oder andere Träne. Das Wiedersehen mit unseren Partnern im Dezember in Deutschland können wir kaum erwarten. Weitere Fotos von dem Treffen gibt es hier





„Helden gesucht“ – Bertha-Krupp-Realschule hilft mit


Einmal auf den Brettern stehen, die die Welt bedeuten, Und das nicht nur auf einer Schulbühne, sondern auf denen des Aalto-Theaters, das 1125 Zuschauern Platz bietet. Diese Möglichkeit haben die Schüler der Klasse 7c der Bertha-Krupp-Realschule, die unter der Leitung des Essener Ballettdirektors Ben van Cauwenbergh mit drei weiteren Schulen an einem Projekt des Aalto-Musiktheaters und des Aalto-Balletts mitarbeiten.

„Helden gesucht! – die ungelösten Fälle des Herkules“. - so nennt sich diese Produktion, die jungen und jung gebliebenen Zuschauern eine bunte Mischung unterschiedlicher Musik-  und Tanzstile bietet. Es entstehen kleine Choreographien mit Kindern und Jugendlichen, die bisher gar keinen oder nur wenig Kontakt zu klassischer Musik und Ballett hatten. Mit dabei sind die Jungen und Mädchen der 7c, die sich unter der Leitung der Choreographin Nadia Deferm seit drei Monaten auf ihren großen Auftritt vorbereiten.

Eines der Highlights bei dieser Arbeit war der Besuch einer Probe des Aalto-Balletts, bei der die Schüler die Gelegenheit hatten, im wahrsten Sinne des Wortes „hautnah“ dabei zu sein. „Fast wären sie auf mich drauf gesprungen“, freute sich Marco, der mit seinen Mitschülern auf dem Boden des Probesaals saß, in dem die Profis ihre Aufwärmübungen absolvierten. „Eineinhalb Stunden nur aufwärmen“, staunte Christian, der beobachtet hat, wie Ben van Cauwenbergh für jeden Muskel spezielle Übungen vorführte. „Da seht ihr mal, wie gut ihr es bei mir habt“, amüsiert sich Nadia Deferm, die die Choreographie für die Bertha-Krupp-Realschule entwickelt hat und mit den Schülern einstudiert.

Die Premiere am 3.April 2011 im Aalto-Theater war ein voller Erfolg. Hier gibt es einige Fotos von den Proben in der BKS





Gegenbesuch der spanischen Austauschschüler


Nur 6 Wochen nach unserem Besuch in Spanien konnten wir unsere Gastgeber in Essen begrüßen. Trotz der späten Ankunft waren alle deutschen Schüler und Schülerinnen am Flughafen Weeze erschienen, um ihre Austauschpartner in Empfang zu nehmen. Am nächsten Morgen fand eine Schulbesichtigung  und ein kleiner Einblick in den Spanischunterricht an unserer Schule statt. Während des Besuches standen eine Rallye durch die Essener Innenstadt und  weitere Ausflüge und gemeinsame Unternehmungen auf dem Programm, wie der Besuch des Bergbaumuseums, des Kölner Doms, Bowling etc. Nach 5 Tagen gab es wieder einen tränenreichen Abschied und alle hoffen dass der Austausch nächstes Jahr wieder stattfinden kann.





Austausch Borja/Spanien - Essen


"Schade, dass wir schon nach Hause fliegen, der Austausch müsste länger dauern.“ Das war die Meinung der Schüler/innen, die an dem Austausch mit einer spanischen Schule teilgenommen haben

Seit einem Jahr hat unsere Schule engen Kontakt mit einem Colegio in Borja/Aragón in Spanien. Jetzt fand zum ersten Mal ein Austausch statt, 9 Schüler/innen der Jahrgangsstufen 8 und 9 sowie Frau Spata und Frau Rasche flogen für 6 Tage nach Spanien, um unsere Partnerschule zu besuchen. Alle waren sehr aufgeregt, aber als wir abends im Flughafen von den spanischen Schüler/innen mit Plakaten und Blumen herzlich empfangen wurden, ging es allen schon wieder besser.

Bereits am nächsten Morgen hatten die meisten deutschen Schüler/innen beschlossen, in Spanien zu bleiben und nicht wieder nach Deutschland zu fliegen, da alle so nett seien. In diesen Tagen haben wir viele Ausflüge in die Umgebung unternommen, alte Städte,  Burgen und ein Weinmuseum besichtigt, aber vor allem haben alle spanisches Leben und die große Gastfreundschaft kennen gelernt. Am Flughafen gab es dann einen tränenreichen Abschied und alle freuen sich auf den Gegenbesuch im März in Essen. Hier gibt es weitere Fotos aus Borja





Tag der offenen Tür an der BKS


Am Samstag den 15.1.2011 öffnete die BKS wieder ihre Türen. Interessierte Schüler/innen und ihre Eltern hatten die Gelegenheit, am Unterricht der Klassen 5 und 6 teilzunehmen. Außerdem gab es viel Zeit zum persönlichen Gespräch mit Lehrern und den Mitarbeitern der Nachmittagsbetreuung und alle konnten sich sowohl über die pädagogische Arbeit an der Schule sowie die einzelnen Fächer und auch den Nachmittagsbereich, z.B.  Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften informieren. Neben diesen freiwilligen Angeboten gab es jedoch auch zahlreiche Informationen zu dem Thema "Europa", das an unserer Schule eine große Rolle spielt. Als Europaschule bietet die BKS immer Gelegenheiten, an Austauschen und Auslandspraktika teilzunehmen. 





Weihnachtsfeier musste verschoben werden


Leider musste unsere lange geplante Adventsfeier wegen heftigen Schneefalls ausfallen. Sie wurde jedoch in verkürzter Form am letzten Schultag nachgeholt und  alle lange einstudierten Lieder, Musikstücke, Geschichten und Theaterstücke konnten noch Eltern, Schülern und Lehrern präsentiert werden. Ganz besonderen Dank an alle Schüler, die lange dafür geprobt hatten und natürlich an Frau Hasse, die sich wieder ganz besonders viel Mühe für das Gelingen der Feier gegeben hat. Auch den Eltern ganz herzlichen Dank für die vielen selbst gebackenen Kekse und Weihnachtsbasteleien.

 

 

 

 

 

 

 





Schulentscheid: Vorlesewettbewerb der 6. Klassen


Am 6. Dezember 2010 fand in der Aula der Schulentscheid für den Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels statt.

Die Klassensieger der 6. Klassen präsentierten in der Aula interessante Textauszüge aus ihren Lieblingsbüchern:

 

Ahmed Altuntas und Christian Klass (6a),

Kadriye Aksakal und Laila Saddat (6b),

Fabiana Hana und Pascal Temmler (6c).

 

BKS-Schulsieger 2010 wurden Laila Saddat (6b) und Pascal Temmler (6c).

 

Herzlichen Glückwunsch!

 





Unvergessliche Tage in Italien


Seit  September arbeiten wir bereits an verschiedenen Aufgaben  für unser Comenius Projekt und jetzt war es endlich so weit: das erste internationale Treffen mit unseren Partnern  fand in Ispica/Sizilien statt.  Jessica, Jonas und Alexander aus der 8b, Prisca, Marina, Maite aus der 8c sowie Frau Hasse, Frau Hölter-Thamm, Frau Rasche und Herr Wellpoth, der uns auf dieser Reise tatkräftig unterstützt hat, waren pünktlich am Montag den 22. November um 5:00 morgens am  Düsseldorfer Flughafen.  In Catania erwartete uns bereits ein italienischer Lehrer, kurz danach kamen auch die Gruppen aus Griechenland  und aus Spanien an und wir fuhren alle gemeinsam nach Ispica. Bei der Ankunft gab es eine große Begrüßung mit den Gastfamilien der Schüler/innen und den italienischen Kollegen. In dieser Woche  gab es sehr viel zu sehen, wir fuhren alle gemeinsam nach Syrakus, auf den Ätna, nach Taormina, lernten weitere alte italienische Städte wir Modica oder Noto kennen. Wir wurden vom Bürgermeister empfangen, das italienische Regionalfernsehen hat einen Bericht über unser Projekt und unseren Besuch gesendet und in der Zeitung erschien ein Artikel. Die Schüler der vier Partnerschulen wählten ein Logo für das gesamte Projekt aus, es gab eine Musikpräsentation aller vier Länder und am letzten Abend gingen die Gastfamilien, Schüler und Lehrer gemeinsam in einer Pizzeria essen.  Bereits kurz nach unserer Rückkehr hörte man auf den Fluren: ich will wieder nach Ispica!  Freundschaften wurden geschlossen und teilweise gibt es bereits Pläne und Einladungen  für einen erneuten Besuch in Sizilien. Hier gibt es noch weitere Fotos von der Reise





Verleihung des Gustav-Heinemann-Friedenspreises für Kinder- und Jugendbücher


Am 27. September 2010 fand in der Stadtbibliothek Essen die Verleihung des Gustav-Heinemann-Friedenspreises für Kinder- und Jugendbücher statt. Mit dabei war das Bücherei-Team der BKS. Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen verleiht seit 1983 jährlich den Gustav-Heinemann-Friedenspreis. Mit diesem Preis werden Bücher ausgezeichnet, die Kinder und Jugendliche ermutigen sollen, sich für Menschenrechte, für gewaltfreie Formen der Konfliktlösung, für die Integration von Minderheiten und für ein friedliches Zusammenleben einzusetzen. In diesem Jahr wurde das Buch „Weggesperrt“ von Grit Poppe ausgezeichnet.






Aufbau einer Lehrerhandbücherei

Von Beginn des laufenden Schuljahres 2009 / 2010 und Weiterführung in den kommenden Schuljahren wird von Frau Rasche und Herrn Fleckhaus eine Lehrerhandbücherei an der Bertha-Krupp-Realschule aufgebaut. Diese Lehrerhandbücherei soll allen Fachschaften als Informationsstelle dienen. Es sollen Lexika, thematische Grundlagenbücher, Themenhefte, Arbeitsblattsammlungen etc. in die Bücherei eingestellt werden.





Einführung des Faches "Praktische Philosophie"

Das Fach „ Praktische Philosophie “, das im Schuljahr 2011 / 2012 eingeführt wird, richtet sich an die Schüler und Schülerinnen, die weder am evangelischen noch am katholischen Religionsunterricht teilnehmen, weil sie zum Beispiel Atheisten oder Muslime sind. Das Fach wird 2-stündig erteilt und benotet.

Inhaltlich wird sich das Fach mit ethisch – moralischen Inhalten auseinandersetzen.





Modellversuch: Unterrichtsfach Wirtschaft

Das Land NRW startet ab dem Schuljahr 2010 / 2011 einen dreijährigen Modellversuch „ Wirtschaft an Realschulen “, an der die BKS als eine von 70 Modellschulen teilnimmt.

Das Fach Wirtschaft kann in diesem Modellversuch sowohl als Kernfach als auch als Wahlpflichtfach Ökonomie ab der Klasse 7 angeboten werden.

Die Bertha-Krupp-Realschule hat sich für das Kernfach Wirtschaft entschieden und steigt ab dem nächsten Schuljahr mit 2 Lehrern in der Jahrgangsstufe 7 in das neue Fach ein.

 





Einrichtung einer Mofa-AG

In diesem Jahr können unsere Schüler und Schülerinnen an einer Mofa-AG teilnehmen und haben die Möglichkeit, die Mofa-Prüfbescheinigung kostengünstig zu erwerben.





Sportabzeichen - bewegungsfreudige Schule

Unsere Schule nimmt im Schuljahr 2010/11 an der Sportabzeichen-Tour des Deutschen Sportbundes teil. Im September findet im Zuge des 100-jährigen Essener Stadtwaldfestes (traditionsreiches Leichtathletiksportfest) eine Sportabzeichen-Rekordabnahme der Essener Schulen zu einem festen Tagestermin statt. Eine Weiterführung der Sportabzeichenabnahme ist in den folgenden Schuljahren geplant.